Gustav Lanzer

Gustav Lanzer war einer von 4 Lanzer Brüdern, der in Österreichs erster Fußballmeisterschaft 1911/12, regelmäßig in der Startformation der Hertha stand.

Gustav Lanzer war in der Regel als rechter Mittelfeldspieler tätig. Er überlebte den Ersten Weltkrieg und spielte noch bis Anfang der 20er Jahre für seine Hertha.

Nach seiner Karriere als aktiver Spieler schlug er die Trainerlaufbahn ein und wurde der Meistertrainer der Amateure.

Gustav Lanzer war in der Zeit von 15. Februar 1922 bis 30. Juni 1927 als Trainer der Kampfmannschaft sehr erfolgreich bei der Austria tätig. Lanzer war der erste Meistertrainer in der Geschichte der Wiener Austria und der erste Trainer der mit der Austria das Double holen konnte (Saison 1923/24). Lanzer war als aktiver Spieler Läufer bei Hertha Wien. In seine Amtszeit als Trainer fällt auch der Wechsel von Matthias Sindelar zur Austria.

In seinem Dienstzeugnis schrieb die Austria damals: “Herr Lanzer hat während seiner 5 jährigen Tätigkeit sich durch außergewöhnliche Sachkenntnis und Kenner der Wiener Schule seinen Posten in der gewissenhaftesten Weise ausgefüllt.”

Zwischen 1922 und 1927 holte er zwei Mal den Meistertitel (1924 und 1926) und drei Mal den Cupsieg (1924, 1925 und 1926). Quelle: https://www.austria-archiv.at/betreuer.php?Betreuer_ID=97