Leopold Heinz

Leopold Heinz war beim Start der ersten österreichischen Fußballmeisterschaft 22 Jahre alt. Er war im ersten Meisterschaftsspiel am 27. August 1911 gegen den FAC mit dabei und spielte auf der Position des rechten Mittelfeldspieler.

Ende 1913 wurde Leopold Heinz schon als zu schwerfällig kritisiert.

Schon vor dem ersten Weltkrieg verlor Leopold Heinz schon etwas die Lust dem runden Leder nachzujagen. Er betätigte sich als Schiedsrichter und die Leistungen am Feld als Spieler wurden schlechter. Leopold Heinz galt etwas zu früh als “altes Eisen”. Immerhin spielte er noch bis Sommer 1918 in der Kampfmannschaft des WAF.

Leopold Heinz im Frühjahr 1912.